DAS errich­tet Anla­ge zur Abwas­ser­auf­be­rei­tung in Latein­ame­ri­ka

20.10.2017

Umwelt­tech­nik aus Sach­sen erfolg­reich im Ein­satz bei Soft­drink­pro­du­zent Ref­res Now S.A. in Argen­ti­ni­en

Kapa­zi­täts­zu­wachs erfor­dert Anpas­sung der Abwas­ser­tech­nik

Der Geträn­ke­her­stel­ler Ref­res Now S.A. hat die Kapa­zi­tä­ten an sei­nem Stand­ort La Mat­an­za bei Bue­nos Aires stark aus­ge­baut und betreibt dort nun­mehr eine der größ­ten Pro­duk­ti­ons­an­la­gen Latein­ame­ri­kas für Soft­drinks. Täg­lich wer­den mehr als zehn ver­schie­de­ne Pro­duk­te mit einem Gesamt­vo­lu­men von über 3,5 Mil­lio­nen Litern abge­füllt.

Par­al­lel zum Aus­bau der Pro­duk­ti­on wur­de auch die Abwas­ser­tech­nik ange­passt. Ref­res Now S.A. ver­trau­te dabei auf die Exper­ti­se sei­nes lang­jäh­ri­gen Part­ners DAS Envi­ron­men­tal Expert GmbH. Die Dresd­ner Umwelt­spe­zia­lis­ten hat­ten bereits die vor­he­ri­ge Abwas­ser­an­la­ge errich­tet, die dem stark erhöh­ten Pro­duk­ti­ons­vo­lu­men nicht mehr gerecht wur­de.

Aero­bes Auf­be­rei­tungs­ver­fah­ren für hoch belas­te­te Abwäs­ser

Damit das Abwas­ser unter Ein­hal­tung der gesetz­li­chen Grenz­wer­te in den nahe gele­ge­nen Fluss ein­ge­lei­tet wer­den kann, ist die neue Anla­ge in der Lage, einen Volu­men­strom von bis zu 80 Kubik­me­ter pro Stun­de mit einer maxi­ma­len CSB-Kon­zen­tra­ti­on von 3000 Mil­li­gramm pro Liter zuver­läs­sig zu rei­ni­gen. Abwäs­ser mit solch hohen CSB-Kon­zen­tra­tio­nen wer­den nor­ma­ler­wei­se mit anae­ro­ben Ver­fah­ren vor­be­han­delt, weil dies die Erzeu­gung von Bio­gas ermög­licht und somit durch Ener­gie­rück­ge­win­nung die Wirt­schaft­lich­keit erhöht.

Auf Kun­den­wunsch soll­te in La Mat­an­za jedoch die Abwas­ser­rei­ni­gung aus­schließ­lich mit  aero­ben Metho­den erfol­gen. Die Anla­ge soll­te zudem auto­ma­ti­siert und mit gerin­gem Auf­wand betrie­ben wer­den kön­nen und mög­lichst wenig Platz benö­ti­gen. Aus die­sem Grun­de wur­de dafür das MBBR- (Moving Bed Bio­re­ac­tor) oder Wir­bel­bett­ver­fah­ren aus­ge­wählt. Dabei bil­den sich auf den Füll­kör­per­ober­flä­chen Bio­fil­me aus Mikro­or­ga­nis­men, die die Schad­stof­fe ver­stoff­wech­seln. Das von der DAS Envi­ron­men­tal Expert GmbH ein­ge­setz­te Trä­ger­ma­te­ri­al weist mit mehr als 500 Qua­drat­me­tern pro Kubik­me­ter eine sehr hohe spe­zi­fi­sche Ober­flä­che auf und ermög­licht so beson­ders kom­pak­te MBBR-Bio­re­ak­to­ren.

Kapa­zi­täts­er­hö­hung bei Bedarf jeder­zeit mög­lich

Für das enor­me Durch­lauf­vo­lu­men bei Ref­res Now in La Mat­an­za wur­den vier Behäl­ter errich­tet. Das Abwas­ser wird über ein Zwi­schen­lauf-Pump­werk in den Misch- und Aus­gleichs­be­häl­ter gelei­tet. Erst danach gelangt es in die eigent­li­chen Reak­to­ren, in denen durch die Mikro­or­ga­nis­men der CSB-Abbau erfolgt. Strahl­be­lüf­ter wäl­zen das Abwas­ser in den Reak­to­ren um und sor­gen für die Zufuhr von Sauer­stoff.

Mit der MBBR-Tech­no­lo­gie ist auch eine wei­te­re Erhö­hung der Pro­duk­ti­on bei Ref­res Now am Stand­ort La Mat­an­za mit stei­gen­den Abwas­ser­men­gen mög­lich. Zum einen kann durch eine Erhö­hung des Trä­ger­ma­te­ri­al­vo­lu­mens eine höhe­re Abbau­leis­tung erzielt wer­den. Zum ande­ren kann die modu­lar auf­ge­bau­te MBBR-Anla­ge um einen wei­te­ren Reak­tor ergänzt wer­den.