Abwas­ser­wär­me­tau­scher E‑Plate

Unser selbst­rei­ni­gen­der Wär­me­tau­scher E‑Plate ermög­licht, Abwas­ser, wel­ches zu warm aus dem Pro­zess kommt, zu nut­zen, um damit kal­tes Frisch­was­ser zu erwär­men. Das hilft, die Tem­pe­ra­tu­ren der Was­ser­strö­me zu opti­mie­ren und den Ener­gie­ver­brauch der Abwas­ser­be­hand­lung zu redu­zie­ren.

Ener­gie- und Leis­tungs­ef­fi­zi­en­te Abwas­ser­be­hand­lung durch Wär­me­rück­ge­win­nung

Der Ein­satz unse­res Abwas­ser­wär­me­tau­schers kann sowohl von Anfang an in die Pla­nung Ihrer neu­en Abwas­ser­be­hand­lung ein­ge­hen als auch nach­träg­lich zur Opti­mie­rung bestehen­der Abwas­ser­an­la­gen instal­liert wer­den. Unse­re Inge­nieu­re bera­ten Sie gern, wie man mit einem mög­lichst hohen Wir­kungs­grad der Abwas­ser­wär­me­rück­ge­win­nung

die gesam­te Anla­ge ener­gie- und leis­tungs­ef­fi­zi­en­ter gestal­ten kann. Nut­zen Sie bit­te vor­ab auch die Mög­lich­keit der Berech­nung Ihres Ener­gie­ein­spar­po­ten­ti­als, wel­ches Sie durch die Nut­zung unse­res E‑Plate Abwas­ser­wär­me­tau­schers haben könn­ten.

Ener­gie aus Abwas­ser mit unse­rem selbst­rei­ni­gen­dem Wär­me­tau­scher E‑Plate

Funk­ti­ons­prin­zip des E‑Plate Wär­me­tau­schers

Unser E‑Plate ist ein Plat­ten­wär­me­tau­scher, genau­er gesagt ein Ther­mo­plat­ten­wär­me­tau­scher, der sich durch ein opti­mier­tes Bürs­ten­sys­tem selbst rei­nigt. Des­halb ist er auch für stark ver­schmut­ze Abwäs­ser geeig­net. Er besteht aus ring­för­mig ange­ord­ne­ten, dop­pel­wan­di­gen Edel­stahl­plat­ten, durch die das Kühl­was­ser gleich­mä­ßig ver­teilt strömt. Das Abwas­ser wird von unten in den Wär­me­tau­scher gelei­tet und strömt auf­wärts durch den Behäl­ter, um an der Ober­sei­te abge­lei­tet zu wer­den. Im Inne­ren der Ther­mo­plat­ten fließt also das kal­te Frisch­was­ser, und auf der Außen­sei­te das hei­ße Abwas­ser.

Das kon­ti­nu­ier­lich rotie­ren­de Bürs­ten­sys­tem redu­ziert die Ver­schmut­zung auf ein Mini­mum und sorgt auch für eine hohe Strö­mungs­ge­schwin­dig­keit. Dadurch erhöht sich die Leis­tung des Wär­me­tau­schers erheb­lich. Durch die Dreh­be­we­gung der Bürs­ten wird das Abwas­ser zudem in einen spi­ral­för­mi­gen Umlauf gebracht. Das erzielt den Effekt eines Gegen­strom-Wär­me­tau­schers. Die­ses Kon­struk­ti­ons­prin­zip erlaubt eine Instal­la­ti­on im Ablauf bestehen­der Abwas­ser­rei­ni­gungs­an­la­gen ohne den Ein­satz zusätz­li­cher Druck­erhö­hungs­pum­pen. Auch auf­wen­di­ge Mess- und Regel­tech­nik ist dazu nicht erfor­der­lich.

Beson­ders geeig­ne­te Ein­satz­ge­bie­te sind:

  • Papier­fa­bri­ken
  • Bio­gas-Anla­gen
  • Gie­ße­rei­en
  • Här­te­rei­en
  • Fär­be­rei­en
  • Groß­wä­sche­rei­en
  • Lebens­mit­tel­in­dus­trie

Berech­nung Ihres Ener­gie­ein­spar­po­ten­ti­als durch den Ein­satz des Wär­me­tau­schers E‑Plate

Gera­de mal 5 Wer­te sind not­wen­dig für Ihr ers­tes Ergeb­nis. Damit bekom­men Sie schnell und ein­fach einen guten Ein­druck, wie viel Wär­me­leis­tung bzw. Ener­gie in Ihrem Abwas­ser steckt. Für eine exak­te Aus­le­gung unse­res Abwas­ser­wär­me­tau­schers E‑Plate kön­nen Sie Ihre Wer­te nach der Berech­nung schnell und unkom­pli­ziert an unse­re Fach­ab­tei­lung über­mit­teln. Wir berech­nen dann die mög­li­che Abwas­ser­wär­me­rück­ge­win­nung für Ihren ganz spe­zi­el­len Fall.

Effi­zi­en­te­re Abwas­ser­be­hand­lung in der Indus­trie mit dem E‑Plate Wär­me­tau­scher

Die Info­gra­fik greift das Bei­spiel einer Papier­fa­brik auf. Das zu Beginn der Fer­ti­gung zuge­führ­te Pro­zess­was­ser ist mit 12 Grad Cel­si­us zu kalt und muss erwärmt wer­den. Das Abwas­ser hat zum Ende des Pro­zes­ses eine Tem­pe­ra­tur von 55 Grad Cel­si­us und ist damit zu warm für die instal­lier­te bio­lo­gi­sche Abwas­ser­auf­be­rei­tung. Die Klär­an­la­ge wür­de so nicht mehr funk­tio­nie­ren, da die Mikro­or­ga­nis­men abster­ben wür­den. Außer­dem gilt für die Ein­lei­tung von Abwäs­sern eine behörd­lich fest­ge­leg­te Tem­pe­ra­tur-Ober­gren­ze von 30 Grad Cel­si­us.

Nicht nur Papier­fa­bri­ken haben Pro­ble­me mit der Was­ser­tem­pe­ra­tur am Aus­lauf. Auch bei­spiels­wei­se für Betrei­ber von Bio­gas-Anla­gen, Gie­ße­rei­en und Här­te­rei­en, Fär­be­rei­en, Groß­wä­sche­rei­en oder aber für die Lebens­mit­tel­in­dus­trie lohnt sich eine sol­che Anla­ge. Durch den Ein­satz des E‑Plate Wär­me­tau­schers kann die Fabrik 40% des bis­her benö­tig­ten Erd­ga­ses ein­spa­ren. Die Inves­ti­ti­on amor­ti­siert sich so bereits im ers­ten Jahr.