Pro­duk­ti­ons­er­wei­te­rung bei DSM Nut­ri­tio­nal Pro­ducts in Sis­seln, Schweiz

Im Sep­tem­ber 2019 fiel in Sis­seln (Schweiz) der Start­schuss für das ARA Fast Track Pro­jekt des nie­der­län­di­schen Unter­neh­mens DSM. Ziel des Pro­jekts ist die vor­über­ge­hen­de Erwei­te­rung der bestehen­den Klär­an­la­ge, die auf­grund der geplan­ten Pro­duk­ti­ons­er­wei­te­rung an ihre Belas­tungs­gren­zen stößt. 

DAS erreicht wich­ti­gen Mei­len­stein bei der Erwei­te­rung der Abwasserbehandlungsanlage

Der Stand­ort Sis­seln beher­bergt mitt­ler­wei­le die welt­weit größ­te Pro­duk­ti­ons­stät­te für Vit­amin E. Außer­dem wer­den hier vie­le wei­te­re Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel und Zusatz­stof­fe, wie bspw. Vit­ami­ne, Phar­ma­zeu­ti­ka, Stof­fe für die kos­me­ti­sche Indus­trie, Caro­ti­no­ide und Fol­säu­re, hergestellt.

Um eine schnel­le Anpas­sung der Abwas­ser­be­hand­lungs­an­la­ge an die neue Pro­duk­ti­ons­si­tua­ti­on zu gewähr­leis­ten, wur­de das Dresd­ner Umwelt­tech­no­lo­gie-Unter­neh­men DAS Envi­ron­men­tal Experts mit dem Bau einer zwei­stu­fi­gen MBBR-Anla­ge (Moving Bed Bio­film Reac­tor, Schwe­be­bett­re­ak­tor) beauf­tragt. Die­se Lösung kann dank der hohen Puf­fer­ka­pa­zi­tät der Behäl­ter fle­xi­bel auf stark schwan­ken­de Abwas­ser­men­gen und ‑belas­tun­gen reagie­ren. Durch den gerin­gen Platz­be­darf ist es außer­dem mög­lich, eine zusätz­li­che Anla­ge auf dem zur Ver­fü­gung ste­hen­den Gelän­de zu errich­ten und somit auf eine wei­te­re, zukünf­ti­ge Pro­duk­ti­ons­stei­ge­rung zu reagieren.

Die geplan­te Anla­ge besteht neben den zwei in Rei­he geschal­te­ten Schwe­be­bett­re­ak­to­ren, in denen der TOC (Total Orga­nic Car­bon) abge­baut wird, aus einer Flota­ti­on zur Abtren­nung des Über­schuss­schlam­mes, einer Schlamm­ent­wäs­se­rungs- und Abfüll­an­la­ge sowie einer Geblä­se­sta­ti­on und Abluftreinigung.

Erfolg­rei­che Instal­la­ti­on und Inbe­trieb­nah­me trotz wid­ri­ger Bedingungen

Trotz der Beschrän­kun­gen durch COVID-19 und wid­ri­ger Wet­ter­be­din­gun­gen war die mecha­ni­sche Fer­tig­stel­lung am 20. Juli 2020 soweit fort­ge­schrit­ten, dass der ers­te Teil die Anla­ge in Betrieb genom­men wer­den konn­te. Es fol­gen wei­te­re Inbe­trieb­nah­men im Bereich der Flota­ti­on und Schlamm­pres­se sowie die fina­le Leistungsfahrt.

Nach einer Pro­jekt­dau­er von ca. 13 Mona­ten konn­te die Moder­ni­sie­rung und Erwei­te­rung des Abwas­ser­be­hand­lungs­sys­tems zum 5.11.2020 fer­tig­stellt wer­den. Gemein­sam mit DSM kann nun die DAS Envi­ron­men­tal Expert GmbH die Anla­ge betreu­en. Mit­tels einer Online-Fern­war­tung kann auch zukünf­tig ein effi­zi­en­ter und kos­ten­spa­ren­der Ser­vice gewähr­leis­tet werden.

Ihr Ansprech­part­ner für alle Fra­gen rund um das The­ma Abwasserbehandlung

Herr Dr. Jörg Win­ter
Lei­ter Ver­trieb Wasserbehandlung