DAS enga­giert sich für inter­na­tio­na­le Arbeits­wel­ten

DAS erst­ma­lig Kam­pa­gnen­part­ner von intap

Medi­en­ver­tre­ter, regio­na­le Wirt­schafts­un­ter­neh­men und zahl­rei­che inter­na­tio­na­le Stu­den­ten kamen am Frei­tag, dem 11. Okto­ber im Neu­en Rat­haus Dres­den zur Auf­takt­ver­an­stal­tung der Kam­pa­gne „inter­na­tio­nal talent wan­ted“ des Fach­kräf­te­si­che­rungs­pro­jek­tes intap zusam­men. DAS ist stolz, intap bei die­sem Pro­jekt als Kam­pa­gnen­bot­schaf­ter zu unter­stüt­zen. “Inno­va­ti­ve Ideen und Pro­jek­te ent­ste­hen und gedei­hen durch einen akti­ven Aus­tausch zwi­schen den ein­zel­nen Mitarbeiter*innen, der über kul­tu­rel­le und Lan­des­gren­zen hin­aus­geht – dar­in liegt einer der wesent­li­chen Erfolgs­fak­to­ren unse­res Unter­neh­mens”, sagt René Rei­chardt, Geschäfts­füh­rer der DAS Envi­ron­men­tal Expert GmbH. DAS-Teams arbei­ten in neun Nie­der­las­sun­gen welt­weit; hier in Dres­den sowie in Tai­wan, Chi­na, Sin­ga­pur, Korea, Hong Kong, Argen­ti­ni­en, Peru und USA. In der Haupt­ge­schäfts­stel­le des Unter­neh­mens sind Mitarbeiter*innen aus über 20 Natio­na­li­tä­ten beschäf­tigt.

An der Kam­pa­gne sind in die­sem Jahr 15 wei­te­re nam­haf­te Unter­neh­men betei­ligt- Alle haben es sich zur Auf­ga­be gemacht als Bot­schaf­ter ihrer Indus­trie span­nen­de Kar­rie­re­mög­lich­kei­ten auf­zei­gen und Dres­den als „Place to be“ für inter­na­tio­na­le Top-Talen­te zu prä­sen­tie­ren. Im Zeit­raum von sechs Wochen wer­den die ver­schie­de­nen eng­lisch­spra­chi­gen Kam­pa­gnen­mo­ti­ve auf Groß­flä­chen, City-Light-Pla­ka­ten, Bus- und Bahn­pla­ka­ten sowie City­säu­len im Dresd­ner und Ber­li­ner Stadt­bild prä­sent sein; flan­kiert von Spots im DVB-Fahr­gast­fern­se­hen, Men­sa­wer­bung und einer breit aus­ge­spiel­ten Social-Media-Kam­pa­gne.

DAS als attrak­ti­ver Arbeit­ge­ber für inter­na­tio­na­le Talen­te

DAS ist eben­falls mit einem Kam­pa­gnen­mo­tiv ver­tre­ten. Auf dem Groß­flä­chen­mo­tiv sind Tao Ran, Pro­zes­s­in­ge­nieu­rin bei DAS, und Chief Ope­ra­ting Offi­cer (COO) Water Tre­at­ment Mir­ko Hein­ze zu sehen. „Ich freue mich, dass wir mit unse­rem Bei­trag zur Kam­pa­gne mehr inter­na­tio­na­le Fach­kräf­te ermu­ti­gen, sich bei loka­len Unter­neh­men zu bewer­ben. Ich per­sön­lich bin sehr glück­lich, eine so her­aus­for­dern­de Auf­ga­be und ein so lie­bens­wer­tes Team bei DAS gefun­den zu haben“, so Tao Ran.

#inter­na­tio­nal­tal­ent­wan­ted

Ziel des Pro­jekts ist es, Top-Talen­ten und Young Pro­fes­sio­nals den attrak­ti­ven und facet­ten­rei­chen Arbeit­ge­ber­stand­ort Dres­den zu prä­sen­tie­ren und somit dem hohen Fach­kräf­te­man­gel ent­ge­gen­zu­wir­ken. Jeder Fünf­te der 8000 Erst­se­mes­ter an den Dresd­ner Hoch­schu­len kommt aus dem Aus­land. Etwa drei Vier­tel die­ser hoch qua­li­fi­zier­ten Stu­den­ten ver­las­sen Dres­den aller­dings nach erfolg­rei­chem Abschluss ihres Stu­di­ums wie­der. Mit der Kam­pa­gne „inter­na­tio­nal talent wan­ted“ initi­iert intap ein Netz­werk, um die hie­si­gen Wirt­schafts­un­ter­neh­men als Arbeit­ge­ber vor­zu­stel­len und die inter­na­tio­na­len Absol­ven­ten und jun­gen Talen­te auf die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten und beruf­li­chen Chan­cen des Stand­or­tes auf­merk­sam zu machen. Und die­se kön­nen sich sehen las­sen: Kar­rie­re in erfolg­reich agie­ren­den Unter­neh­men, die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf, fla­che Hier­ar­chien und Berufs­chan­cen in zukunfts­träch­ti­gen Berei­chen wie der Micro­chip­in­dus­trie machen den Stand­ort für High Poten­ti­als inter­es­sant.

Teil von et­was ganz Be­son­de­rem

Auch DAS ist als wach­sen­des Unter­neh­men im Bereich Umwelt­tech­no­lo­gie stets auf der Suche nach authen­ti­schen Per­sön­lich­kei­ten, die Krea­ti­vi­tät und neue Erkennt­nis­se, unter­schied­li­che Ideen und Per­spek­ti­ven mit­brin­gen. Aus die­sem Grund bie­tet das Unter­neh­men sei­nen Mit­ar­bei­tern und Mit­ar­bei­te­rin­nen Sprach­kur­se, eine sinn­vol­le Arbeit und her­aus­for­dern­de Pro­jek­te, Trai­nings­kur­se zur beruf­li­chen und per­sön­li­chen Ent­wick­lung sowie spe­zi­el­le Team-Events (Fir­men­ju­bi­lä­um, Wan­der­tag usw.). Ein fir­men­in­tern gegrün­de­ter Nati­ons Club ermög­licht eben­falls eine mul­ti­kul­tu­rel­le Ver­bin­dung und den akti­ven Aus­tausch ein­zel­ner Talen­te.

Key­note-Spea­ker des Abends war Anke Rei­chardt, DAS Gene­ral Mana­ger & Busi­ness Deve­lo­p­ment Süd­ame­ri­ka. Ihre Rede rich­te­te sich an die inter­na­tio­na­len Stu­den­ten, aber auch an die ansäs­si­gen Unter­neh­men in der Regi­on Dres­den. Sie beton­te, wie wich­tig es ist, das mehr­di­men­sio­na­le wirt­schaft­li­che Kul­tur­pro­fil zu stär­ken und vor­an­zu­brin­gen. Inter­na­tio­na­li­tät ermög­licht eine ganz neue Arbeits­kul­tur. So kön­nen Inno­va­ti­ons­pro­zes­se durch neue Denk­wei­sen und Mut die Arbeits­wei­se, aber auch die ein­zel­nen Mitarbeiter*innen selbst berei­chern. “Wir kön­nen alle zum Wan­del der Stadt bei­tra­gen und Teil von etwas ganz Beson­de­rem sein.”, erklärt Anke Rei­chardt.

Jun­gen Talen­ten in Dres­den muss bewusst sein, dass sie gebraucht wer­den und will­kom­men sind. Aus die­sem Grund geht DAS mit bes­tem Bei­spiel und einem star­ken Kam­pa­gnen­mo­tiv vor­an. “Wir freu­en uns auf Men­schen, denen der Bei­trag, den wir für unse­re Umwelt leis­ten, genau­so wich­tig ist wie uns; auf Men­schen, die Offen­heit und Leis­tung im Arbeits­all­tag schät­zen und Men­schen, die zu einer inter­na­tio­na­len Fami­lie zusam­men­wach­sen wol­len” ergän­ze René Rei­chardt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie un­ter www.intap-dresden.de